Berliner Lastenrad-Netzwerk

Aus postfossil mobil
Wechseln zu: Navigation, Suche

Du möchtest Dir ein eigenes Lastenfahrrad bauen, weißt aber nicht wie und brauchst Unterstützung?
Das Berliner Lastenrad-Netzwerk für nachhaltige Entwicklung (BLN) gibt Einzelpersonen und Initiativen umfassende Hilfestellung
beim Bau von Lastenfahrrädern und lädt ein zum gemeinschaftlichen Bau von nachhaltigen Transportfahrrädern.

Meldet Euch bei uns: info[at]werkstatt-lastenrad.de

Ansprechpartner :
Christophe Vaillant



hier könnt Ihr Euch eintragen um Neuigkeiten zu erfahren:
http://mailman.offene-werkstaetten.org/mailman/listinfo/werkstatt-lastenrad-offene-werkstaetten.org


Regelmäßige Termine in der Karpfenteichstraße 13 in Treptow:

  • montags 16-22.00h
  • mittwochs 16-22.00h

Bitte nicht ärgern wenn ich nicht dazu komme Mails zu beantworten..., Job, Familie, Lastenräder: die Kapazitätsgrenzen sind längst erreicht! Danke!


Wir suchen eine(n) BufDi für 2017:
Stellenausschreibung Bundesfreiwilligendienst




Logo Berliner Lastenrad Netzwerk.png


Inhaltsverzeichnis

2016

Ebene-2-Überschrift

Link-Text

Neubesitzer selbstgebauter Lastenräder


Herbstreffen 30. Oktober, ab 18.30 Uhr in Berlin Friedrichshain

Gemeinsames Treffen der ehemaligen Selbstradbauern mit Cargobike-Fans Berlin am

Sonntag, den 30. Oktober, ab 18.30 Uhr zu Little Big Cargo in die Grünberger Straße 20

Liebe Cargo Bike Fans,

der Herbst ist da, lasst uns mal wieder treffen! Wir tauschen diesmal den Grill für Suppe, Röstkastanien ein, dazu gibt's heißen Gewürzwein und / oder Bier. Leider waren der August und September voller Arbeit, so dass wir Euch nachträglich am Sonntag, den 30. Oktober, ab 18.30 Uhr zu Little Big Cargo in die Grünberger Straße 20 einladen.

Später am Abend werden wir die Dokumentation "Bikes vs. Cars" zeigen, ein paar TOPs werden wir allerdings vorab noch besprechen, danach, ab ca. 20.30 Uhr startet der Film.

Die TOPs (Ihr habt noch weitere? Dann meldet Euch einfach, dann nehmen wir sie mit auf):

- Aktive Verantwortliche bei den CBFs gesucht: Einige von uns ziehen sich aus der aktiven Arbeit zurück, wir sollten eine Diskussion um die Nachfolge führen. - Betreuung der Mailingliste und Moderation/Pflege des Facebook- Auftritts - Aufbereitung der Missverständnisse/Vorkommnisse zur BFS im Frühjahr und zu Veranstaltungen wie dem Umweltfestival/dem Umweltpreis - Grundlegende Fragen: wie wollen die CBFs in Zukunft als Gruppe/Zusammenschluss funktionieren? Welche Rolle spielen die gewerblichen Mitglieder? Gibt es weiteren Vernetzungsbedarf? Brauchen/wollen wir einen Generationenwechsel? - Welche Veranstaltungen / Vorschläge stehen für das nächste halbe Jahr im Raum? Wer macht mit, welche Ideen gibt es dazu?

Diese Auflistung ist als ungefährer Rahmen zu verstehen; Alle, die interessiert sind, können zu diesem ersten Teil dabei sein. Wenn Euch eher der Film interessiert, kommt gegen 20 Uhr dazu


Viele Grüße und bis bald, Jacob



Termin für Schnupperkurs Schweißen am 29.10.2016

Hier die Eck-Daten für den kommenden Workshop:


Wann:

Samstag, den 29.10.2016; Zeit: 13-18 Uhr

Wieviel:

50€/Person – begrenzt auf 6 Personen

Wo:

Karpfenteichstraße 13; 12435 Berlin

Wegbeschreibung:

Wenn ihr durch das rote Eisentor gegangen seid müsst ihr den Weg einfach weiter gehen, am Flachbau rechts vorbei, und nach ca. 50m seht ihr zur Linken schon unseren blauen Schiffscontainer in dem sich unsere Werkstatt befindet. Dahinter ist eine Überdachung unter der der Workshop stattfindet.

Kleidung:

Da der Workshop draußen stattfindet zieht euch bitte dem Wetter entsprechende Sachen an. Wir sind zwar durch das Dach vor Regen geschützt, aber Wind und Kälte hält es nur mäßig ab. Ihr braucht unbedingt festes Schuhwerk (am besten Arbeitsschutzschuhe) und eine feste Hose (Arbeitshose oder Jeans). Arbeitsjacken haben wir genug da, die ihr gerne nutzen könnt.

Verpflegung:

In 5 Stunden kann schonmal ein kleines Hüngerchen aufkommen. Ein zwei belegte Brötchen sind ratsam und ebenfalls etwas zu trinken mitnehmen.


Zum Ablauf:

Der Workshop geht um 13 Uhr los. Ihr könnt gerne auch schon 10 Minuten früher da sein. Wir beginnen mit ein wenig Theorie zur Handhabung und Arbeitsschutz im WIG-Schweißen und mit der Flex, da wir zur besseren Verschweißung den Stahl mit dieser bearbeiten müssen. Die Theorie sollte nicht länger als eine halbe Stunde gehen und danach geht es auch schon los mit dem Schweißen. Bis 18 Uhr kann geschweißt werden was das Zeug hält. Geübt werden Schweißnäte und Verbindungen an Blechen und Profilen aus der Schrottkiste.

Es handelt sich bei dem Workshop lediglich um einen Schnupperkurs. Da jedes Schweißverfahren an sich immer Übung braucht, um eine saubere Naht damit hinzubekommen, muss man nicht enttäuscht sein, wenn am Ende des Tages das gewünschte Ergebnis nicht erreicht wurde. Aber Ihr werdet einen Einblick kriegen, was mit dem WIG-Schweißen möglich ist.


Wer also an besagten Termin mitmachen möchte überweist einfach die 50€ auf das unten stehende Konto. Da wir viele Anfragen haben, haben wir uns entschlossen, nach der Reihenfolge der Überweisungen zu gehen. Die ersten 6 Überweisungen sind dabei. Solltet ihr nicht mehr dabei sein und habt das Geld schon überwiesen, kriegt ihr natürlich das Geld zurück oder wenn ihr wollt, seid ihr einfach schon beim nächten Workshop dabei.


Kunst-Stoffe - Zentralstelle für wiederverwendbare Materialien e.V.

Betreff: WIG Workshop

DKB, Deutsche Kreditbank AG IBAN DE16120300001008388371 BIC BYLADEM1001

Maker Faire Berlin: 30. September – 2. Oktober 2016

Das Berliner Lastenrad-Netzwerk wird auf der Maker-Fair teilnehmen, besucht unseren Stand mit der Nr. 39!

Wir präsentieren die Haptische_Bibliothek, die versendbaren Musterkisten zum Bau von Lastenrädern verschiedener Modelle.


Icon Berlin dt-150x150.png

mehr hier: http://maker-faire.de/berlin/

KTS13 Platzparty, Karpfenteichtr.13 am Treptower Park

Kts13 KPartyflyer 2016.jpg

http://kts13.blogsport.de/category/termine/

Termin für Schnupperkurse Schweißen 17.09.2016

wir bieten wieder Schweißworkshops an.


Nach langer Zeit werden wir am Samstag den 17.09.2016 wieder mal einen Schweißworkshop im WIG-Schweißen geben.

Da unser zweites Schweißgerät letztes Jahr schon immer mal ein paar Aussetzer hatte und der Defekt sich nicht abstellen ließ, mussten wir leider die Workshops einstellen. Wir hatten dann lange überlegt wieviel man in ein neues Gerät investieren soll und vor allem kann. Dann endlich hatten wir wieder 2 funktionierende Geräte, aber durch die vielen Anfragen im Lastenradbau und persönlichen Zeitdifferenzen ließ sich kein Termin finden, um einen Workshop anzubieten.

Um so mehr freuen wir uns jetzt endlich wieder welche anbieten zu können. Für die nächsten Termine sind wir aber noch in der Planung, aber wir hoffen für jeden Monat einen Termin zu finden, sodass wir in regelmäßigen Abständen Interessierten dieses geniale Schweißverfahren näher bringen können.

Maximal können leider nur 6 Leute mitmachen, weil unsere Kapazitäten begrenzt sind.


Hier die Eck-Daten für den kommenden Workshop:


Wann:

Samstag, den 17.09.2016; Zeit: 13-18 Uhr

Wieviel:

50€/Person – begrenzt auf 6 Personen

Wo:

Karpfenteichstraße 13; 12435 Berlin

Wegbeschreibung:

Wenn ihr durch das rote Eisentor gegangen seid müsst ihr den Weg einfach weiter gehen, am Flachbau rechts vorbei, und nach ca. 50m seht ihr zur Linken schon unseren blauen Schiffscontainer in dem sich unsere Werkstatt befindet. Dahinter ist eine Überdachung unter der der Workshop stattfindet.

Kleidung:

Da der Workshop draußen stattfindet zieht euch bitte dem Wetter entsprechende Sachen an. Wir sind zwar durch das Dach vor Regen geschützt, aber Wind und Kälte hält es nur mäßig ab. Ihr braucht unbedingt festes Schuhwerk (am besten Arbeitsschutzschuhe) und eine feste Hose (Arbeitshose oder Jeans). Arbeitsjacken haben wir genug da, die ihr gerne nutzen könnt.

Verpflegung:

In 5 Stunden kann schonmal ein kleines Hüngerchen aufkommen. Ein zwei belegte Brötchen sind ratsam und ebenfalls etwas zu trinken mitnehmen.


Zum Ablauf:

Der Workshop geht um 13 Uhr los. Ihr könnt gerne auch schon 10 Minuten früher da sein. Wir beginnen mit ein wenig Theorie zur Handhabung und Arbeitsschutz im WIG-Schweißen und mit der Flex, da wir zur besseren Verschweißung den Stahl mit dieser bearbeiten müssen. Die Theorie sollte nicht länger als eine halbe Stunde gehen und danach geht es auch schon los mit dem Schweißen. Bis 18 Uhr kann geschweißt werden was das Zeug hält. Geübt werden Schweißnäte und Verbindungen an Blechen und Profilen aus der Schrottkiste.

Es handelt sich bei dem Workshop lediglich um einen Schnupperkurs. Da jedes Schweißverfahren an sich immer Übung braucht, um eine saubere Naht damit hinzubekommen, muss man nicht enttäuscht sein, wenn am Ende des Tages das gewünschte Ergebnis nicht erreicht wurde. Aber Ihr werdet einen Einblick kriegen, was mit dem WIG-Schweißen möglich ist.


Wer also an besagten Termin mitmachen möchte überweist einfach die 50€ auf das unten stehende Konto. Da wir viele Anfragen haben, haben wir uns entschlossen, nach der Reihenfolge der Überweisungen zu gehen. Die ersten 6 Überweisungen sind dabei. Solltet ihr nicht mehr dabei sein und habt das Geld schon überwiesen, kriegt ihr natürlich das Geld zurück oder wenn ihr wollt, seid ihr einfach schon beim nächten Workshop dabei.


Kunst-Stoffe - Zentralstelle für wiederverwendbare Materialien e.V.

Betreff: WIG Workshop

DKB, Deutsche Kreditbank AG IBAN DE16120300001008388371 BIC BYLADEM1001


Viele Grüße

Benner (Bundesfreiwilligendienstler beim Berliner Lastenradnetzwerk/Kunst-Stoffe Berlin e.V.)

Das Benner-Bike

2016 05 Benner Bike DSC07186.JPG 2016 05 Benner Bike DSC07185.JPG

2016 05 Benner Bike DSC07184.JPG 2016 05 Benner Bike DSC07183.JPG


Maureen baut ein Dreirad

Trial and Error IMG 0797.JPG Trial and Error IMG 0796.JPG

Trial and Error IMG 0795.JPG Trial and Error IMG 0794.JPG


== haptische Bibliothek auf Didacta in Köln vom 15.2.-20.2.16 ==

Aussteller der Musterkiste unserer haptischen Bibliohtek gemeinsam mit dem Verkehrsclub Deutschland (vcd) auf der didacta in koeln vom 15.2.-20.2.16 mit der haptischen bibliothek

Diktata haptische-bib-01.jpg

Diktata IMG 1588 klein.jpg Diktata IMG 1587 klein.jpg

Diktata IMG 1586 klein.jpg Diktata IMG 1584 klein.jpg

2015

Termine für Schnupperkurse Schweißen

  • Samstag 24.10.2015 in der mobilen Werkstatt des BLN, Karpfenteichstraße 13 in Treptow, 14.00h

Teilnahmegebühr: 50€ (ausgebucht)

Bei einer Teinahme:
Mit der Überweisung an unten genanntes Konto seid Ihr verbindlich angemeldet.
Arbeitskleidung: alte Jeans, am besten Lederschuhe, Arbeitskittel haben wir in der Werkstatt.
Betreff: Schnupperkurs WIG-Schweissen + Monat
Schickt mir auch bitte eine Mail, Fragen an info AT werkstatt-lastenrad.de





Die Kontonummer für das Projekt:
Kunst-Stoffe - Zentralstelle für wiederverwendbare Materialien e.V.
DKB, Deutsche Kreditbank AG
IBAN DE16120300001008388371
BIC BYLADEM1001
Bitte Verwendungszweck angeben: Schnupperkurs WIG-Schweissen

haptische Bibliothek

Musterkiste als Vorlage. Alle Teile zum Bau des Long Andrés in einer Kiste, zum Versenden und Mieten. Interesse?

Haptische Bibliothek Long Andre IMG 0545.JPG Haptische Bibliothek Long Andre IMG 0544.JPG

|Haptische Bibliothek Long Andre IMG 0543.JPG |Haptische Bibliothek Long Andre IMG 0542.JPG

Haptische Bibliothek Long Andre IMG 0540.JPG Haptische Bibliothek Long Andre IMG 0536.JPG
Haptische Bibliothek Long Andre IMG 0534.JPG Haptische Bibliothek Long Andre IMG 0532.JPG

Cargo-bike Lab im Kubiz

Experimenteller Lastenradbau im Kubiz
Für die Gruppe "Bike Aid" und "Bike-Kitchen-North-East" bauen wir ein Lang-Rad (Long-Tail-Bike) welches ausschließlich aus Altrahmen besteht. Es sollen 100% Restteile verwendet werden. Das Fahrrad soll dazu verwendet werden einfache Fahrräder zu transportieren. Man könnte das Lastenrad auch Bike-Shuttle nennen. Außerdem wollen wir unsere Repertoire erweitern und einfachere Lastenräder die schneller zu bauen sind anbieten. Zwei Interviews in zwei Wochen haben unseren Zeitrahmen gesprengt, der Rahmen des Rades ist nicht fertig geworden
Auch die Verwendung von Schnittresten und der Verzicht des Einsatzes von Halbzeugen kostet auch viel Zeit, aber wir machen langsam weiter!

hier der Link zum Lang-Rad:
Upcycled Long Tail Bike

Kubiz Long Bike IMG 0089.JPG Kubiz Long Bike IMG 0091.JPG
Kubiz Long Bike IMG 0093.JPG Kubiz Long Bike IMG 0094.JPG

https://bikekitchennortheast.wordpress.com/
http://bikeaidberlin.blogsport.de/

Long-John (Long-André) Selbstbau Januar-März 2015 im Kubiz Weißensee

Kubiz 5.3.1015

IMG 0084 Kubiz.JPG IMG 0080 kubiz paolo.JPG
IMG 0066 Kubiz.JPG

Kubiz 3.3.1015

IMG 0065 Kubiz 030315.JPG

Kubiz 26.2.1015

Kubiz IMG 0054.JPG Kubiz IMG 0058.JPG

Kubiz 3.2.1015

Der Grundrahmen von Paolo kann schon geheftet werden

Kubiz IMG 20150122 190442006~01.jpg Kubiz IMG 20150203 181347263~01.jpg Kubiz IMG 20150203 185055319~01.jpg

Kubiz 27.1.2015

die Halbzeuge sind in der dritten Runde schon fast fertig vorbereitet. Es werden parallel 2 Räder gebaut.

Kubiz 2015 IMG 0030.JPG Kubiz 2015 IMG 0032.JPG

Start der Selbstbaurunde am 20.01.2015 im Kubiz

Rahmen begutachten

Kubiz 2015 IMG 0025.JPG

Treffen für Selbstbau-Interessierte

Am Mittwoch den 14.01.2015 um 18.00h gibt es ein Treffen für Leute die am Selbstbau interessiert sind. Wer am Mittwoch keine Zeit hat kann auch noch im späteren Verlauf dazu kommen.

2014

Umzug auf dem KTS13 Projektgelände

PositionWerkstattContainer.jpg PositionWerkstattContainer02.jpg

solidarischer Lastenradbau des Berliner Lastenradnetzwerkes

Seid etwa 3 Monaten bauen 2 Gruppen 3 Long Andrés, hier ein paar Bilder kurz vor der Fertigstellung...

BLN LongAndre DSC02013.jpg BLN LongAndre DSC02014.jpg

Termine September 2014

Flyerkts 2-1.jpg Radfest.png File:Einladung_Radfest-2.pdf

Termine Juli 2014

layout tests Liebe Lastenradfreunde,

hier sind unsere News:

Wir machen eine Eröffnungsfeier

die mobile Werkstatt der Berliner Lastenrad Netzwerkes befindet sich jetzt auf dem Projektgelände "Karpfenteichstrasse 13" in Treptow.

hier der Link:
http://kts13.blogsport.de/

Wir wollen alle Interessierten herzlich einladen am 26.07.2014 ab etwa 16.00h vorbeizukommen um den Neustart zu feiern. Ein Grill ist vor Ort, sogar 2, bringt Getränke und Essen bitte selbst mit.
Wir freuen uns auf Euch!

solidarischer Lastenradbau: BLN sucht Workshopteilnehmer

In den nächsten Wochen suchen wir 3 Gruppen oder einzelne Selbstbauer die gemeinsam 3 Lastenräder gleichen Typs in 3 Monaten bauen, für 330,-€. Hiermit wollen wir einen neuen Ansatz erproben um selbstorganisiert einen erschwinglichen Zugang zum Eigenbau von Lastenrädern zu ermöglichen. Mit dieser etwas fiktiven Summe werden gerade mal so die Kosten für Werkstattmiete, Verbrauchsmittel, Strom und Stahlhalbzeuge gedeckt. Rücklagen für Werkzeugreparatur oder Neuanschaffungen können mit dem Betrag nicht erwirtschaftet werden, auch ist es nicht möglich bei diesem betreuungsintensiven Prozess kleine Anleiterhonorare auszuzahlen. Wer mehr zahlen kann sollte das auch tun! ( die reellen Kosten liegen bei 600-700€ ) Ermöglicht wird der begleitete Selbstbau durch Olli, der an 2 Nachmittagen in der Woche im Rahmen seines Bundesfreiwilligendienstes Euch helfen kann.

Bei dem gemeinsamen Bau werden die einzelnen Arbeitsschritte für 3 Lastenräder zusammen in einem Durchgang durchgeführt, mit der Absicht Zeit und Aufwand zu sparen. Das heißt auch, dass innerhalb des Teams nicht nur jeder an seinem Rad baut, aber auch an den Rädern der beiden Anderen Teams oder Einzelbauern. Fällt einer aus, weil er oder sie mal keine Zeit hat, dann können die anderen an seinem oder ihrem Rad weiterbauen, vice versa. Das ist das bekannte Prinzip der Arbeitsteilung aus der Industrie, übertragen auf die Kleinstserienproduktion, welches hier solidarisch erprobt werden sollen. Vorab muss dafür ein Arbeitsplan erstell werden, damit geklärt wird zu welchem Zeitpunkt welcher Schritt erfolgt und wer diesen Arbeitsschritt macht.

Wir rechnen mit einem Zeitaufwand von 40 Stunden für ein Rad, für drei Räder sind das in der Summe 120 Stunden. Jede Woche sind also 10h für die Teams zur Verfügung. Es ist durchaus möglich dass durch den Synergie- und Effizienzeffekt viel weniger Zeit gebraucht wird. Aber wir haben bisher nie geschafft in der Zusammenarbeit mit Laien einen Zeitplan einzuhalten!!! Wir von der mobilen Werkstatt des Berliner Lastenrad-Netzwerkes begleiten den Bauprozess "nur" , und packen mit an wenn die Teilnehmer nicht weiterwissen oder nicht weiterkönnen. Am Ende wird das Fahrrad von einem erfahrenen Radbauer aus dem Netzwerk begutachtet und nichtformell abgenommen, ein TÜV-Siegel können wir nicht anbieten! Trotzdem wollen wir auf die Verkehrssicherheit achten!

Für den Bauprozess stehen 3 Monate zur Verfügung, jeder weitere Monat kostet 50,-€ Aufschlag für jedes Rad, da unsere Werkstatt für nachfolgende Projekte sonst blockiert ist ohne Einahmen für laufende Kosten zu machen.

Was beinhaltet das Angebot: -Kosten für Stahlhalbzeuge ohne Abholung ( 6m Stangenware müsst Ihr beim Fachhandel selbst abholen, Verschnitt bleibt bei uns) -Kosten für Verbrauchsmittel wie Argongas, Flexscheiben, Strom etc.) -Hilfe beim Schweissen durch uns ( viel viel Arbeit!!!)

Was das Angebot nicht beinhaltet: - Farbe für Lackierung (nicht dabei!) - Laufräder, Schaltung, Bremsen, Bowdenzüge Licht, Schutzbleche, Mäntel (nicht dabei!) - Spezialschrauben, Sinterlager, Kugelgelenkkopf, 20"-Gabel: (nicht dabei!) - Holz und Dibondteile (nicht dabei!)

Ihr bekommt einen rohen Lastenradrahmen!

Das ist ein Testlauf und es ist nicht sicher ob wir das in einem zweiten Durchlauf nochmal so anbieten können! Ob so ein Angebot bestehen kann hängt von dem Einsatz der Teilnehmer ab! Was haltet Ihr davon? Wer hat Lust an diesem Experiment mitzumachen? Wir möchten mit dem Long André beginnen. Am 26. können wir vor Ort die Details besprechen...

dann:

Wir suchen Mitstreiter + Bundesfreiwilligendienstleistenden für 2015

Bauprojekt von Lukas im August 2014

Mit ein paar Tipps vom Berliner Lastenrad Netzwerk, eigener Werkstatt und seinem Team hat Lukas eine eigenes Lastenrad gebaut.


Lukas Vorderlader IMG 5374.JPG Lukas Vorderlader IMG 5375.JPG

Bilder vom Umzug des BLN-Containers am 02.07.2014

Unser neuer Standort ab Anfang Juli:
http://kts13.blogsport.de/

Nach drei Stunden war der Umzug von der Prinzessinnenstraße in Kreuzberg in die Karpfenteichstraße in Treptow abgeschlossen.

KTS13 BLN 5152 5153.JPG KTS13 BLN 5152 5155.JPG
KTS13 BLN 5152 5156.JPG KTS13 BLN 5152 5159.JPG



Berliner Lastenrad-Netzwerk für nachhaltige Entwicklung

Kurse in Schweissen und Metallbearbeitung für 2014

Termine für Kurse in WIG-Schweissen und WIG-Löten 2014

Die Werkstatt des Berliner Lastenrad Netzwerkes bietet Schweisskurse nach Absprache an. Meldet Euch und wir suchen eine Termin, idealerweise mit 3 oder 6 Teilnehmern...


Bei einer Teinahme: Mit der Überweisung an unten genanntes Konto seid Ihr verbindlich angemeldet.
Betreff: Schnupperkurs WIG-Schweissen + Monat
Schickt mir auch bitte eine Mail, Fragen an info[@]werkstatt-lastenrad.de

Die Kontonummer für das Projekt:
Kunst-Stoffe - Zentralstelle für wiederverwendbare Materialien e.V.
DKB, Deutsche Kreditbank AG
IBAN DE16120300001008388371
BIC BYLADEM1001
Bitte Verwendungszweck angeben: Schnupperkurs WIG-Schweissen und Löten Monat 2014



Archiv bereits stattgefundener Termine für Kurse in WIG-Schweissen und WIG-Löten 2014

Bau eines Kiezmobils für das Brunnenviertel in Berlin

Mauergarten IMG 4815.JPG MauergartenRadEinweihung IMG 4802.jpg

2013 - 2014

September 2012 bis August 2013

Wer sind wir?
Das Berliner Lastenrad-Netzwerk für nachhaltige Entwicklung ist ein Kooperationsprojekt von :

und weiteren Mitstreitern, die sich für die gemeinschaftliche Herstellung von Gemeingütern interessieren und einsetzen. Insbesondere Lastenräder. Die wollen wir mit euch zusammen bauen. Dieses Vorhaben wird vom BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung) gefördert.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Rat für Nachhaltige Entwicklung haben am 25. September 2012 in Berlin die 32 Sieger des „Wettbewerbs zur Förderung von lokalen Bildungs- und Kompetenznetzwerken für Nachhaltigkeit – eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Rates für Nachhaltige Entwicklung“ geehrt.

HIER gehts zu den Seiten des Nachhaltigkeitsrates zum Projekt


letzte Version unseres Projektflyers: Datei:BMBF Flyer nr011.pdf


Weiss.png Logo Kunst-Stoffe-Berlin.jpg Weiss.png Logo anstiftung.jpg Weiss.png Weiss.png Weiss.png


Das Projekt

Transporträder selber bauen! Lastenfahrräder schaffen CO²-neutrale Transportmöglichkeiten – statt fossiler Brennstoffe kommt Muskelkraft zum Einsatz: um die Kinder aus der Kita abzuholen, den Großeinkauf zu transportieren oder schwere Güter von A nach B zu befördern. Für Haus- und Wohngemeinschaften, Vereine und Familien schaffen die Transportgenies eine klimafreundliche, gemeinsam nutzbare Alternative zum Kraftfahrzeug.


LASTENRAD-BAUCAMP

Das Berliner Lastenrad-Netzwerk entwickelt seit 2011 Konzepte für das eigenständige Herstellen von Rädern mit Ladefläche oder Stauraum, organisiert Workshops und stellt Bauanleitungen zusammen. Die Rohstoffe für die Herstellung der Transporträder werden soweit möglich aus ausgemusterten Alt- und Schrotträdern gewonnen. Beim Lastenrad-Baucamp erhalten auch Eure Gebraucht- und Schrotträder und andere Materialien aus Hinterhöfen, Kellern und Speichern die Chance auf ein zweites Leben. Mit unserer mobilen Werkstatt kommen wir zu Euch, um gemeinsam mit Familien, Gruppen und gemeinnützigen Organisationen vor Ort Transport-Fahrräder zu bauen.

Das Lastenrad-Baucamp bietet ein vielfältiges Mitmach-Programm, z.B. Upcycling-Workshops, Tallbike-Fahren, Fahrrad-Polo, Fahrrad-Kino und -Disko, mobiler Küche, Theater-Performance, Ausstellung und Wettbewerbe. Eine Woche lang Gelegenheit, mit Nachbarn und Freunden, Laien und Profis handwerkliche Sachen rund ums Fahrrad auszuprobieren und zukunftsfähige Transportweisen praktisch zu erleben!


WER SIND WIR?

Das Berliner Lastenrad-Netzwerk ist ein Kooperationsprojekt von Kunst-Stoffe - Zentralstelle für wiederverwendbare Materialien e.V., Open Design City / Betahaus, der Stiftungsgemeinschaft anstiftung & ertomis und anderen Mitstreitern, die sich für Gemeingüter einsetzen und zukunftsfähige Mobilität befördern. Das Vorhaben Lastenrad-Baucamp wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Workshop-Dokumentationen und Bauanleitungen findet ihr in diesem Wiki.


WIE KANN ICH MITMACHEN?

Habt Ihr Interesse am gemeinschaftlichen Bau eines Lastenfahrrads für Eure Hausgemeinschaft, WG oder Gartenprojekt? Unsere mobile Werkstatt mit allen Werkzeugen und Geräten steht bereit für Euch - demnächst in Eurer Nähe! Schreibt eine Email für weitere Informationen. Was ist nötig? Für den Bau eines Lastenfahrrades werden einige Ressourcen und Eure Mitarbeit benötigt.. Gebraucht werden u.a. Spendenräder und vor allem aktive Unterstützer, die sich als Helfer engagieren möchten (z.B. für Verpflegung, Vorbereitungen, Betreuung, Organisation vor Ort). Wir helfen euch ein Lastenrad zu bauen und gemeinschaftlich zu nutzen!

Informationen zu den verschiedenen Varianten und Bauweisen findet ihr im Wiki! Schickt Eure Anfragen bitte an: Tom Hansing

netzwerk@werkstatt-lastenrad.de


PRESSE

"Die Lust an der Last" im aktuellen OYA-Magazin
Oya-logo.png

Die Baucamps

Baucamp auf Tempelhofer Feld von Mitte bis Ende März 2013

TeilnehmerInnen: Pionierprojekte wie Arche Metropolis, Allmende-Kontor

Das Berliner Lastenrad-Netzwerk für nachhaltige Entwicklung, ein Kooperationsprojekt von Menschen, Initiativen und Institutionen, die sich für die gemeinschaftliche Herstellung von Gemeingütern interessieren und einsetzen und insbesondere fuer Lastenräder, startet am Mittwoch den 20.3.2013 morgens um 10 uhr das erste gemeinsame Lastenradselbstbau-Baucamp mit der mobilen Werkstatt:

Wir sind zu Gast auf der Tempelhofer Freiheit und bauen mit Menschen aus den Pionierprojekten fuer die Pionierprojekte zur gemeinsamen Nutzung Lastenraeder. (auf dem Pionierfeld Tempelhofer Damm und in den ehemaligen Flughafengebaeuden, Bauteil 5A)

Kontakt: Frauke Hehl mail@kunst-stoffe-berlin.de

Die ersten Bilder des aktuellen Workshops auf dem ( bzw. vor dem ) Tempelhofer Feld, unter widrigen Umständen..


Baucamp 1 MG 2766.JPGBaucamp 1 MG 2767.JPG Baucamp 1 MG 2768.JPG


Baucamp 1 MG 2782.JPG Baucamp 1 MG 2772 copy.jpg

Herstellen der Bodenplatte für die Vorderladerkiste

Baucamp 1 MG 2771.JPG Baucamp 1 MG 2770.JPG

Altfahrräder als Ressource

Baucamp 1 MG 2774.JPG

Zerlegen des Altrades

Hinterradabflexen.JPG Hinterradflex.JPG|

Bau des Vorderladers

Baukasten.JPG Stilllebenmitgas.jpg

Schweißarbeiten an der Vorderladerbox

CIMG3820.JPG CIMG3823.JPG

Gewindeschneiden bei Schneefall und 0° C für die Befestigung der Bremsen

Gewindeschneiden.jpg

Lackiertes Gestell

CIMG3818.JPG Lackiertgruen2.gif

Montieren der Fahrradteile der fast fertigen Räder

CIMG3837.JPG CIMG3834.JPG
CIMG3833.JPG CIMG3830.JPG

Bau des Radschachtes mit Aluprofilen und Nieten

Nieten.jpg NeuerLastimitRadschacht.jpg NeuerlastiHinten.jpg


Über Sach- und Geldspenden fuer den weiteren Ausbau der Werkstatt und der Camps (also Stahl, Fahrradteile und Verbrauchsmaterial) freuen wir uns!


Das Vorhaben wird gefördert vom BMBF(Bundesministerium für Bildung und Forschung). In Trägerschaft von kunst-stoffe-berlin in Kooperation mit der Stiftungsgemeinschaft http://www.anstiftung-ertomis.de , Open Design City der http://www.opendesigncity.de und vielen, vielen anderen.

Baucamp im Jugendclub Manege/Neukölln 02. April - 06. April 2013

Jugendclub Manege in Neukoelln.


Das BauCamp mit dem Jugendclub Manege wurde vom Quartiersmanagement Reuterplatz mit 500.-EUR aus Mitteln des Quartierfonds I unterstützt.


Kontakt Tom Hansing tom.hansing@anstiftung-ertomis.de

02.April - 06.April beim Jugendclub Manege/Neukölln (TeilnehmerInnen: Jugendliche aus dem Kiez + X)

Lieferung.jpg


Baucamp im Hinterhof der Open Design City

Das Berliner Lastenrad-Netzwerk für nachhaltige Entwicklung, startet am Donnerstag, den 20.6. um 14 Uhr mit den Bau von drei Lastenräder in drei Projektphasen. Nach der Vorbereitung am 20./21.6.13 findet

ein Schweißworkshop am 27.-29. Juni zwischen 10- 17 Uhr am Werkstattcontainer am Beta-Haus mit interessierten Teilnehmern statt. Diese werden von André Frieboese und Christophe Vaillant in das Schweißen eingewiesen und lernen mit einfachen Werkzeug den Rahmen eines Vorderlader-Lastenfahrrades zu bauen.

Anfang August werden die pulverbeschichteten Fahrradrahmen unter Anleitung eines Fahrradmechanikers mit Fahrradeinzelteilen ausgestattet. Ziel ist es, Lastenfahrräder herzustellen, die wartungsarm sind und auf die Bedürfnisse einer gemeinschaftlichen Nutzung ausgerichtet sind.

Die drei Lastenfahrräder werden von einer Baugruppe im Prenzlauer Berg, von den Mietern eines großes Miethauses in Kreuzberg und von Studierenden der TU Berlin fürFlüchtlinge in Calais gebaut.

Interessierte können nur nach vorgehender Anmeldung teilnehmen. Es fallen keine Teilnahmegebühren an.

Kontakte für Bauinteressierte und Presse: heike.pethe      @     web.de





Umfuhr.jpg

28.März: ...war der Tag der sog. "Umfuhr" des Containers vom Tempelhofer Feld...über den Stahlhandel spaeter-berlin (riesige Magneten verladen vergleichsweise wenig Stahl überaus präzise in den Container)...hin zur Rütlistr. auf das Gelände des Jugendclubs. Heavy Duty!

Tag-01.jpg

02.April: Am ersten Tag wurden jede Menge Alt-Räder, die Neuköllner Hausgemeinschaften für unser Projekt im Vorfeld gesammelt hatten, auseinandergenommen. Die ersten Planungsschritte für das entstehende Transportrad wurden begangen und die Metallbearbeitung begonnen.

Tag-02.jpg

03.April: Noch mehr Fahrräder! Parallel zum Lastenrad-Bau arbeiten die Jugendlichen vermeintliche Schrotträder wieder auf...um endlich selbst postfossil mobil zu werden. An anderer Stelle wurde mit Ali`s Hilfe schon die Transportkiste für den Frontlader fertig geschweißt.

Tag-03.jpg

Tag-03-1.jpg


44@work im Jugendclub. Ca 12-15 Räder werden von den Jugendlichen wieder flott gemacht. Das gemeinsame Lastenrad nimmt ebenfalls gestalt an.

Tag-04.jpg

Tag-04-2.jpg

05.April:Die ersten Bikes rollen schon! Morgen werden die letzten Bremsen montiert, Schaltungen eingestellt und Teile montiert. Alle Schweißarbeiten für das LAstenrad sind auch abgeschlossen, die Seitenteile lackiert. Morgen wird (Insha'Allah) alles fertig!


|Lara-manege.jpg

Tag-05.jpg Baucamp-II-alle.jpg


06.April:Und tatsächlich ist das Manege-Lastenrad fertig geworden. Allen hat es Spaß gemacht und viel über Fahrräder, handwerkliche Arbeiten und Ausdauer wurde gelernt ;)

"Berlin engagiert" in allen 33 lokalen Ausgaben der Berliner Woche:
Bw-bmbf-2013.JPG


Umsetzung des Containers in den Hinterhof der Open Design City

am 5.06. 2013 kommt der Container im Hof an!

Container 2958.JPG

Unser Stand auf der Fahrradmesse VELOBerlin

Die VELOBerlin (23. + 24. 3.13) hat uns eingeladen, uns in Halle 15 am Stand 15_702 zu praesentieren !
http://www.veloberlin.com

Unser Stand auf der VeloBerlin
CIMG3813.JPG

Berliner Lastenrad-Netzwerk

Bericht in der Zeitschrift Mannheimer Morgen
Wochenende.jpg

Die mobile Werkstatt

Wk-01.PNG Wk-02.PNG

Dieser sog. Wechselkoffer wird zur mobilen Werkstatt ausgebaut. Besonders praktisch sind die "Schlüsselloch"-Bleche an der Innenseite...hier lassen sich auf einfache Weise Regale und Co anbringen. Das Rolltor an einer Stirnwand nimmt beim Öffnen und Schließen keinen Platz weg.

Die Ausstattung

Unsere Werkstatt umfasst zunächst eine Grundausrüstung zum Lastenradbau. Wir können damit Vorderrader und Mittellader in den Workshops herstellen. Neben einer Reihe von Fahrradwerkzeugen auch eine Schweißausrüstung, eine Bohrmaschine und viele Kleingeräte wie Winkelschleifer, Stichsäge, Schleifmaschine und Rohrbiegemaschine.

Kiste1.JPG Kiste2.JPG
Kiste11.JPG Schraubstöcke.JPG


Einige wichtige Geräte wie eine Metallsäge fehlen uns noch und hier hoffen wir auf Spenden. Wir verleihen die Geräte an andere Projekte. Die Bedingungen kann man hier erfragen: mail@kunst-stoffe-berlin.de


Unsere Transport-Lastenräder der mobilen Werkstatt

Wir können mit unseren drei Transport-Lastenräder das Werkzeug der Werkstatt an verschiedene Orte bringen und die Workshops dort abhalten. Sie sind darauf ausgelegt, unsere Werkzeugkisten zu transportieren. Dabei verfügen wir über einen Hinterlader, Mittellader und Vorderlader, die wir euch im Folgenden vorstellen:

Hinterlader 3-Rad

Bilder vom Bau des Hinterladers
Dieses Fahrrad hat die Ladefläche hinten, es kann Boxen im Euro-Norm Format transportieren und ist zur Abholung von Alträder geeignet.
Hier ein Bild unseres Heckladers bei der Berliner Fahrradschau 2013.

BMBF 3Rad Hinterlader IMG 2090.JPG BMBF 3Rad Hinterlader IMG 2085.JPG

Long-John / Mittellader 2-Rad

Fahrradschau 2013 MG 2706 Ausschnitt.jpg

Vorderlader 3-Rad

Der Vorderlader dient nicht nur zum Werkzeugtransport, sondern kann gleichzeitig zur Werkbank umfunktioniert werden. Eurokisten können von Vorne und von der Seite eingeladen werden. Stützen sichern das Lastenfahrrad unten ab, wenn es als Werkbank gebraucht wird.

Werkstattlastigeschlossen klein.jpg Werkstattlasti Seite klein.jpg
Werkstattlastivorne klein.jpg

Bildungsarbeit: Zugang zur Nutzung von Lastenfahrrädern erleichtern

Verleih von Lastenfahrrädern

Neben dem Bau von Lastenräder wollen wir die Nutzung von Lastenrädern in Berlin fördern.
Wir verleihen Lastenfahrräder an Interessierte in Pankow, auf dem Tempelhofer Feld oder in Kreuzberg. Detaillierte Informationen zum Lastenfahrradverleih können Sie bei unserem Projektpartner Kunst-Stoffe Berlin e.V. einsehen.
Eine Übersicht über andere Verleihstationen gibt die Website www.velogistics.net

Befragung: Chancen für Lastenradverleih in Berlin

Dennoch wird unserer Meinung nach das Transportmittel Lastenrad noch zu wenig genutzt, obwohl es gerade im Innenstadtbereich ein effektives, schnelles und unkompliziertes Transportmittel ist. Wir wollen herausfinden wieso?
Wir machen eine Umfrage zum Verleih von Lastenrädern und wollen herausfinden unter welchen Bedingungen der Verleih von Lastenrädern gefördert werden kann und welche Hindernisse es aktuell in Berlin dabei gibt. Ziel ist es einer größeren Anzahl von Menschen den Zugang zu Lastenrädern zu gewähren, damit sie im Alltag Lastenräder leicht nutzen können. Wir befragen dazu Lastenradverleiher, Fahrradverleiher, Car Sharing- Unternehmen und Autovermietungen.Gerne stellen wir die Ergebnisse der Befragung zur Verfügung. Ende der Umfrage wird Mitte Mai 2013 sein.

Initiative für ein multimodales Verleihsystem

Daneben wollen wir ein Projekt zum multimodales Verleihsystem für den episodischen Lastentransport initieren. Ziel soll es sein, dass Nutzer Lastenräder ebenso leicht entleihen können wie Automobile. Haben Sie als Wohnungsbauunternehmen, Car-Sharing-Anbieter oder Autovermietung Interesse an einer Beteiligung, wenden Sie sich bitte an: heike.pethe@web.de

Interne Kommunikation

Hier geht es zur Plattform der internen Kommunikation.

Kontoverbindung / Spenden

Unsere mobile Werkstatt kostet Geld. Für monatliche Standmiete, Strom und die Reparatur oder Neuanschaffung von Werkzeugen werden Mittel benötigt. Wer uns unterstützen möchte kann hier Spenden es ist auch möglich Spendenquittungen auszustellen.

Die Kontonummer für das Projekt:

Kunst-Stoffe - Zentralstelle für wiederverwendbare Materialien e.V.

DKB, Deutsche Kreditbank AG
IBAN DE16120300001008388371
BIC BYLADEM1001

Kontonummer: 1008388371
Bankleitzahl: 12030000